... unsere Lernkultur


 

Unsere Schule bewegt Körper, Herz und Verstand!  

 

Mit unserer neuen Lernkultur fördern wir

Herzensbildung und soziale Verantwortung,

selbstverantwortliches engagiertes Lernen,

Leistungsbereitschaft,

Freude an Bewegung,

eine positive Lernumgebung.

 

 

UNSER LEITBILD - 7 HERZSTÜCKE

„Die Zahl 7 steht für Ordnung und Struktur. Es bildet sich ein geschützter Rahmen, in dem Neues wachsen kann. Die Zahl symbolisiert zugleich Veränderung.“

 

  1. Herzensbildung - die Förderung von sozialen und emotionalen Kompetenzen - sehen wir ebenso als wichtige Aufgabe von Schule, wie die Entwicklung von strategischem und vernetztem Denken, wobei auch dem phantasievollen Querdenken eine bedeutende Rolle zukommt.

  2. Unterrichtsmethoden, die das selbstständige und selbstverantwortliche Denken und Handeln fördern, sollen dazu beitragen, dass die uns anvertrauten Kinder zu mündigen und weltoffenen Menschen reifen.

  3. Soziale Verantwortung in der globalisierten Welt heißt auch, Demokratieverständnis und -erfahrung zu stärken sowie Diversität als Erweiterung des eigenen Horizontes zu erleben. In einer inklusiven Gesellschaft gibt es keine definierte Normalität, die anzustreben ist. Normal ist, dass Unterschiede vorhanden sind und diese als Bereicherung verstanden werden. Auf besondere Bedürfnisse von SchülerInnen einzugehen ist uns Auftrag und Anliegen.

  4. Als bereichernd für eine inklusive Gemeinschaft erleben wir auch die Kompetenz der Mehrsprachigkeit von SchülerInnen. Diese wertzuschätzen und auf Besonderheiten des Spracherwerbs im Kontext von Mehrsprachigkeit einzugehen, ist uns wichtig.

  5. Unsere SchülerInnen sollen auch ein hohes Maß an Selbstwirksamkeit erfahren - die Überzeugung gewinnen, schwierige Herausforderungen aus eigener Kraft erfolgreich bewältigen zu können. Dieses Vertrauen in die eigene Stärke und das eigene Leistungsvermögen fördert eine positive Weltsicht und ein positives Selbstkonzept.

  6. Freude an Bewegung, die Möglichkeit Teamgeist zu erleben, stolz auf persönliche Leistungen zu sein, aber auch zu lernen, mit Frust und Enttäuschung umzugehen und dadurch zu reifen, all das können unsere SchülerInnen erfahren. Sport als wichtiger Beitrag zur Gesundheitsförderung und als Ausgleich zur digitalen Reizüberflutung hat bei uns einen hohen Stellenwert.

  7. Besonders wichtig ist uns, dass die wertschätzende Haltung im Umgang miteinander erlebt wird. Dies gilt sowohl für die Beziehung zu unseren SchülerInnen, als auch zu KollegInnen, Eltern und dem Schulpersonal - zu allen in der Schule Tätigen.

          „Wer Bildung will, muss Beziehung schaffen!“ 

Günter Funke

    Die 7 Schwerpunkte der Umsetzung 

 

       1. PädagogInnen als LernbegleiterInnen 
       2. Planarbeit und offene Lernphasen
       3. fächerübergreifende Projekte
       4. Soziales Lernen
       5. Buddy-System
       6. Klassenrat
       7. entwicklungsförderliche Lernumgebung